Istanbul-Konvention

Online-Veranstaltung zur Istanbul-Konvention
Dienstag, 15. Juni 2021 von 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr

Die Istanbul-Konvention wurde vom Europarat ausgearbeitet und soll verbindliche Rechtsnormen gegen Gewalt an Frauen und häusliche Gewalt gewährleisten. Trotz vieler Veröffentlichungen ist die Bedeutung der Istanbul-Konvention noch nicht ausreichend bekannt.

Deshalb entschieden sich die Veranstalterinnen BAFF-Frauen-Kooperation gGmbH (im Rahmen des DA-BAI-Projektes) und Kooperation Frauen e.V. zu einer Online-Veranstaltung, um zu klären was genau  vor 10 Jahren in diesem völkerrechtlichen Vertrag festgehalten wurde und warum es für Frauen so wichtig ist, dass Staaten dieser Konvention beitreten und auch dabei bleiben

In drei kleinen Inputs wurde von der Leiterin des Frauenbüros Darmstadt Edda Feess und der stellvertretenden Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten Manuela Schon

  • die Inhalte der Konvention,
  • die lokale Umsetzung im “Darmstädter Modell”
  • sowie die Beteiligungsmöglichkeiten für die Zivilgesellschaft vorgestelltund anschließend mit den teilnehmenden Frauen diskutiert.

Das Grußwort sprach die Frauendezernentin Barbara Akdeniz.

______________________________________________________________

AUSTRITT DER TÜRKEI AUS DER ISTANBUL-KONVENTION

Erklären Sie sich solidarisch mit den Frauen in der Türkei und der türkischen Frauenbewegung und ihrem Kampf gegen ihre frauenfeindliche Regierung und deren Beschlüsse! Unterstützen Sie bitte Petition.

https://www.change.org/p/wir-geben-die-istanbul-konvention-nicht-auf?recruiter=368199748&utm_source=share_petition&utm_campaign=psf_combo_share_initial&utm_medium=whatsapp&utm_content=washarecopy_27958051_de-DE%3A4&recruited_by_id=95afd170-4bf0-11e5-9fb5-6fc3d619d62d