Veranstaltungen

AKTUELLES  

Verbraucherkompetenz für Flüchtlinge
Vortrag von der Verbraucherzentrale Hessen
am Freitag, 30.09.2022 um 15.00 Uhr im Frauenzentrum, Emilstr. 10

Worauf muss ich aufpassen bei:

  • Verträgen, z. B. Handy, Internet, Fitnessstudio?
  • Schulden und Inkasso?
  • Rechnungen für Strom, Gas und Wasser in meiner Wohnung?
  • Versicherungen?

    Wer hilft mir, wenn ich Probleme damit habe?

Veranstaltung ist auf Deutsch mit somalischer Übersetzung

Kooperationsveranstaltung: BAFF-Frauen-Kooperation gGmbH  (im Rahmen des DA-BAI-Projektes) und Somali Community Service e.V.
_____________________________________________________________________

„Was ist Islamismus?
Infoveranstaltung am 10. November 2022
von 16.00 – 18.00 Uhr

Frauenzentrum, Emilstraße 10

Islamismus spielt in Medien häufig nur in Bezug auf Anschläge oder terroristische Gruppierungen eine Rolle. Doch was ist unter dem Begriff eigentlich zu verstehen? Wie kann man den Islamismus von der Religion Islam – die von der Religionsfreiheit geschützt wird – unterscheiden? Was fällt unter den Beobachtungsauftrag des Verfassungsschutzes? Und welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede gibt es zwischen islamistischen Gruppierungen?
Im Vortrag werden die Grundzüge der islamistischen Ideologie sowie verschiedene Organisationen vorgestellt, um die Teilnehmerinnen über die Hintergründe und Grundlagen zu informieren und für die Gefahren, die nicht nur in Gewaltanwendungen liegen, zu sensibilisieren.“

Referentin: Lara Meurer, zuständig für Prävention beim Landesamt für Verfassungsschutz Hessen.

Eintritt: kostenfrei

Gefördert von:   

_____________________________________________________________________

Lesung mit Jutta Sybille Schütz
Seelenvulkan – Roman einer Depression
Donnerstag, 24.11.2022 um 19.00 Uhr
Frauenzentrum, Emilstr. 10 Foyer

Vera liebt Vulkane, seitdem sie im Pedregal, einem Stadtteil von Mexico City in einem alten Lavafeld, aufgewachsen ist. Als mutige Vulkanologin erforscht sie später die explosiven Urgewalten bis ihr ein Ausbruch des Popocatépetl zum Verhängnis wird. Nach ihrer Rettung kann sie sich nicht an Details erinnern. Was genau geschah am wütenden Vulkan? Trägt sie Schuld am Tod anderer Menschen?
Nach Deutschland zurückgekehrt, landet sie in der Psychiatrie. Diagnose: schwere Depression. Nichts geht mehr, sie fühlt sich selbst wie ein erstarrter Vulkan, der manchmal wieder ausbricht, in manischen Phasen. Wer und was kann ihr helfen, aus diesem Höllenkrater wieder auszubrechen?
Ein spannender Roman zum Thema Depression, der hinter gleichsam versteinerte Fassaden von Betroffenen blickt und damit Verständnis wecken will – auch für verzweifelte Angehörige.

Zur Autorin:
Jutta Sybille Schütz wuchs in Darmstadt auf. Sie studierte Politikwissenschaft, Soziologie und Völkerkunde in Tübingen und promovierte in Mainz. Danach arbeitete sie als freie Journalistin, Autorin und Lektorin von Reiseführern. Ausgedehnte Recherche-Reisen führten sie vor allem nach Mexiko. Mit diesem Buch legt sie ihren ersten Roman vor. Sie lebt heute wieder in Darmstadt und geht für Radio Darmstadt auf Sendung.

_____________________________________________________________________

„Offener Treff“
im Frauenzentrum, Emilstr. 10

j
eden Donnerstag von 14.00 – 16.00 Uhr.

Es gibt bei unserem Offenen Treff verschiedene Thementische und die Frauen können sich spontan entscheiden an welchen Tisch sie sich setzen und mitmachen wollen, können aber jederzeit auch wieder wechseln.

An einem Tisch werden kurze deutsche Texte gelesen und besprochen und dabei besonders auf die Fragen eingegangen, die die Frauen zu deutschen Wörtern oder der deutschen Grammatik haben.

An einem anderen Tisch wird „gewerkelt und gebastelt“.

Dann gibt es einen Tisch mit Computer, dort können unter Anleitung z.B. Texte eingegeben und formatiert werden.

Es gibt auch einen Konversationstisch, wo die Frauen sich einfach ein bisschen auf Deutsch unterhalten können.

Alle 6-8 Wochen wollen wir eine Aktion oder Veranstaltung machen, das kann ein Vortrag sein, Besuch einer Ausstellung oder Museum usw.

Wir freuen uns über viele Besucherinnen!

_____________________________________________________________________

Computerkurs für Migrantinnen
keyboard-gc820334d9_64001.08.2022 bis 05.09.2022 
von 16.30  bis 18.00 Uhr
Frauenzentrum, Emilstr. 10 – Raum 1

Der Kurs richtet sich an Anfängerinnen und ist kostenfrei.

Themen sind:

Rund ums Mailen – Bedienung des Mailprogramms
Internet surfen
Ordnung schaffen in der Ablage
Briefe schreiben

Computerkurs für Anfänger 01.08.2022.docx

Kursleiterin
: Gaby Rudolf

_____________________________________________________________________

Handy/Tablet-Anfängerinnen-Kurs für türkisch, farsi und dari sprechende Migrantinnen
Start: 31.05.2022  – letzter Termin: 05.07.2022 = 6 Termine
immer dienstags von 17.30 bis 19.00 Uhr im Frauenzentrum DA, Emilstraße 10


Sie möchten wissen, was ihr Handy (Tablet) noch so alles kann?
In diesem Kurs lernen Sie:

  • Terminvergabe (Bürgeramt, Arzt, Impftermine usw.) online bewältigen
  • Internetrecherche und Kontaktdaten als „Screen-Shot“ speichern
  • mit Google Maps schnell ans Ziel kommen
  • mit APPs (RMV, öffi usw.) zielsicher öffentliche Verkehrsmittel nutzen
  • Übersetzungsprogramme (Pons, Langenscheidt usw.) kennenlernen
  • Google Übersetzungs-APP kennenlernen und anwenden

Kursleiterinnen: Monika Otte, Lea Silber und Frishta Haidary (Übersetzerin)

Bitte bringen Sie ihr Android-Handy mit! Während der Kurszeiten können aber auch Tablets ausgeliehen werden. IOS-Geräte (I-Phone/ I-Pad) können während des Kurses nur bedingt genutzt werden.

Da der Kurs ehrenamtlich geleitet wird, entstehen keine Kurskosten. Wir erwarten dennoch eine verbindliche Teilnahme!

Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Frauen begrenzt, eine Anmeldung ist zwingend erforderlich bei: Christine Kelter-Honecker Mail: frauenzentrum@baff-darmstadt.de,
Tel.: 06151 71 13 36

_________________________________________________________________

Projekt Viva Vittori
eine Mitmachaktion bei der ein deutliches Signal gegen Gewalt an Frauen, gesetzt werden soll.

Das Projekt wurde 2015 in Brescia in Italien, einer Partnerstadt von Darmstadt, gegründet. Nun soll dieses Projekt auch in Darmstadt durchgeführt werden.

Projektablauf:

  • Es sollen Quadrate gestrickt oder gehäkelt werden in der Größe 50×50 cm und signiert werden.
  • Vier Quadrate werden später mit einem roten Faden zusammengenäht.
  • Diese Decken werden am 03.2023 auf dem Friedensplatz ausgelegt.
  • Die Decken können für eine Spende von 20.-€ erworben werden.
  • Das Geld geht in einen Hilfefond des Frauenhauses und Wildwasser Darmstadt.

Organisatorin und  Ansprechpartnerin:
Anja Kernchen/ Handy 0172 42 65 594/ Mail:anja@kernchen.it

Auch bei uns im Offenen Treff wird schon fleißig gestrickt und gehäkelt, hier ein paar Beispiele.

______________________________________________________________________

Klicken Sie hier coronavirus-5039125_960_720_mittel
um auf unsere Corona-
Informationsseite
zu gelangen

______________________________________________

Gefördert von:

Col-V3-Stern-b

unnamed

 

 ___________________________________________________________________